/ Русский подсайт / Отзывы / Страница 9

Отзывы

Дмитрий [ 15.04.2010 ] :
В Глазовском районе, как и в других северных районах УР гусь еще не прилетел, утки очень мало, для вальдшнепа холодно, а сезон открывают с 17.04.2010г.!? Где логика в действиях?

Dr. Neidthart Martin [ 30.12.2009 ] :

Sehr geehrter Herr Schleuning,

vielen Dank für Ihre Weihnachtswünsche die ich - wenn auch verspätet - gerne erwidere. Was die Reise nach Udmurtien betrifft waren wir prinzipiell mit der Jagd zufrieden. Die Leute vor Ort haben sich sehr bemüht, die Jagd in der Taiga ist wie wir alle gesehen haben, eben auch keine einfache Jagd. Die Verpflegung war sehr gut, die Unterkunft etwas eng, da wir aber eine Gruppe von guten Freunden sind,war das kein Problem.


Ärgerlich war lediglich, dass seitens des Jagdleiters für die gesamte Jagd nur ein Elchtier mit Kalb freigegeben wurde, die Strecke wäre wesentlich höher ausgefallen, wenn es hier nicht diese Einschränkung gegeben hätte. Bei der Schweinejagd wären 2 Hunde zusätzlich hilfreich gewesen, 1 bis 2 Hunde können eben einen Keiler  nicht halten, dass habe ich selbst erleben müssen.


Fotos der Jagd maile ich Ihnen noch zu.


Mit freundlichen Grüßen und allen Guten Wünschen im neuen Jahr

Dr. Martin Neidthart

G. W. [ 22.12.2009 ] :

Jagd auf Bär und Elch in Udmurtien (Igra) vom 04.09.2009 – 12.09.2009

Liebe Jagdfreunde,der Alltag hat uns wieder, doch denken wir sehr gern an die schönen Stunden, die wir bei Euch verlebt haben, zurück. Besonders freue ich mich über die beiden Elchtrophäen, welche die Erinnerung an die Reise immer „frisch“ halten werden!


Reiseeindrücke


Gebucht wurde die Reise über Russia Tours.

Die Anreise war unkompliziert und entspannt. Wir sind von Frankfurt über Samara nach Kazan geflogen, wo wir mit einem Auto abgeholt worden sind und ca. 6 Stunden ins Revier (Igra) gefahren sind. Noch am selben Abend erfolgte der erste Ansitz auf Bär. In den folgenden Tagen war der Ablauf: Morgens Pirsch auf Elch, am Abend Ansitz auf Bär.

Leider war es nicht möglich den gewünschten Bären zu erlegen, was aber nicht an den Jagdführern/Plätzen lag. Einen starken Bären hatte ich spät Abends vor, welcher im Fernglas zu sehen war, nicht aber deutlich im Zielfernrohr. Am letzten Abend konnte ich erneut einen Bären am Haferschlag ausmachen.

Der Bär war hier nur max. 10 m von mir entfernt, wodurch er schwer zu erlegen war (sehr wachsame Tiere). Hier handelt es sich um eine „richtige, unverfälschte Bärenjagd“ (vgl. Kanada)!


 Zur Elchjagd brauche ich nicht viel Schreiben!

Die Bilder sprechen für sich…!


Die Unterbringung im Revier war sehr gut, so wie wir es erwartet haben (wir waren keine Neulinge).

Sergej, der dortige Chef, hatte im Vorfeld alles bestens organisiert und setzte jeden unserer Wünsche in die Tat um. Er und seine Jagdhelfer (Sergej, Sergej, Nikolai, Boris, Valerie …) haben alles versucht, damit wir Erfolg hatten.


VIELEN DANK!!!


Anja und Marina, unsere Dolmetscherinnen, haben uns super verköstigt und übersetzt. Wir fühlten uns daher von Anfang an sehr Wohl. Wir genossen besonders die Gastfreundschaft und Herzlichkeit in diesem Revier.

Wir können daher sagen, dass wir als Gäste gekommen waren und als Freunde das Revier verlassen haben.


WEITER SO!!!


Für uns steht fest, dass dies nicht die letzte Reise in das Revier Igra gewesen ist.

Viele Grüße und ein kräftiges Waidmannsheil


G.W. 

Анна [ 07.12.2009 ] :
очень хорошая охота
Alexander [ 25.08.2009 ] :
Довольно интересный сайт